Programmplan

Der Kongress beginnt am Dienstag, 22. Mai, um 10.00 Uhr mit einer Plenarsitzung und den Keynote Lectures im Gürzenich in Köln. Von Mittwoch bis Samstag (23.-26. Mai) werden ab 9.00 Uhr parallel laufende Panelsessions (Single-, Double- und Triple-Panels) im Hauptgebäude der Universität Bonn stattfinden. Sie werden begleitet von Workshops und einer 2-stündigen Postersession am Donnerstag, 24. Mai. Der Kongress endet am 26. Mai mit einem abschließenden Umtrunk.

Mit Hilfe des Converia Konferenzplaners sind Sie in der Lage sich Ihren individuellen Stundenplan zusammenzustellen. Nutzen Sie hierfür Ihren User-Account. Bitte beachten Sie, dass besonders bei den Räumlichkeiten noch Änderungen vorgenommen werden können.

Ferner werden eine Bandbreite von Abendaktivitäten sowie Exkursionen und Stadtführungen für die Teilnehmer organisiert. Weitere Informationen folgen.

Auftaktveranstaltung im Gürzenich in Köln (22. Mai)


09:00 - 10:00


Anmeldebeginn

10:00 - 10:30

Begrüßung
Isabel Pfeiffer-Poensgen | Ministerin für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen
Henriette Reker | Oberbürgermeisterin der Stadt Köln
Friederike Fless | Präsidentin des Deutschen Archäologischen Instituts
Manuela Günter | Prorektorin der Universität zu Köln
Kristian Göransson | Präsident der International Association of Classical Archaeology
Martin Bentz and Michael Heinzelmann | AIAC Organisatoren

Keynote-Vorträge

10:30 - 11:00

Einleitung: Archaeology and Economy in the Ancient World
Andrew Wilson
| Universität Oxford

11:00 - 11:30

Archaeology and Economic History
Sitta von Reden
| Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

11:30 - 12:00

Ancient social equality, biological standards of living, and demographic development in comparative perspective
Geoffrey Kron
| Victoria Universität, Kanada


Diskussion

Mittagspause

13:10 - 13:40

Ecological and economical consequences of the human impact on the Mediterranean landscapes - examples from Western Anatolia
Helmut Brückner
| Universität zu Köln

13:40 - 14:10

The shapes of production in classical antiquity: space, scale, infrastructure, integration
Lin Foxhall
| Universität Liverpool

14:10 - 14:40

Distribution: A coin perspective
François de Callataÿ
| Royal Library of Belgium, Université Libre de Bruxelles, Ecole Pratique des Hautes Etudes

14:40 - 15:10

There and Back Again: Piggy-back and Return Cargoes
Elizabeth Fentress
| Rom


Diskussion

Kaffeepause

15:50 - 16:20

Die Rolle der Stadt in der antiken Wirtschaft: städtische Infrastruktur, Stadt-Umlandbeziehung etc.
Simon Keay
| Universität Southampton

16:20 - 16:50

Building Construction, Terracotta Production, and Knowledge Networks in the Roman Empire
Lynne Lancaster
| Ohio Universität

16:50 - 17:20

Economies of religion: symbolic, communicative and spatial dimensions of religious production and consumption
Jörg Rüpke
| Universität Erfurt

17:20 - 17:50

Regional Survey and the Ancient Economy
John Bintliff
| Universität Leiden, Historical Institute/ Department of Archaeology, Universität Edinburgh


Diskussion

Abendveranstaltungen


18:30 - 20:15


Besuch der archäologischen Ausgrabungen unter dem Kölner Dom und Orgelkonzert

20:15 - 22:00

Umtrunk im RömischGermanischen-Museum und Nachtrundgang im Praetorium