Stadtführungen

Vor, während und nach dem Kongress besteht die Möglichkeit, an Stadt- und Museumsführungen teilzunehmen.

Es gilt zu beachten, dass eine Mindestteilnehmerzahl von 10 Personen erreicht werden muss, damit die jeweilige Führung stattfinden kann. Sollte die Veranstaltung aufgrund mangelnder Nachfrage ausfallen, wird der volle Betrag erstattet.

Pfingstmontag, 21. Mai

Köln

Stadtführung A: Romanische Kirchen - St. Maria im Kapitol | 13:00-14:00 | 12 Euro

Sprache: Deutsch

Treffpunkt: St. Maria im Kapitol, Kasinostraße

Stadtführung B: Das römische Köln | 15:00-17:00 | 12 Euro

Weitere Informationen werden noch bekannt gegeben.

Sprache: bei Bedarf auf Englisch

Stadtführung C: Altstadtrundgang mit Domführung | 15:00-17:00 | 18 Euro

Diese Führung präsentiert die interessantesten Facetten aus Kölns Geschichte und Gegenwart. Zusätzlich zum Besuch der weltberühmten Kathedrale erhalten Sie Einblicke in die römische Colonia und in die mittelalterliche Stadt der Kirchen, Kaufleute und Zünfte. Kriegszerstörung, Wiederaufbau und moderne Stadtentwicklung sowie das kölsche Lebensgefühl sind weitere Inhalte dieses Spaziergangs.

Sprache: Englisch

Treffpunkt: Foyer des KölnTourismus Büro (gegenüber dem Dom, Kardinal-Höffner-Platz 1)

Stadtführung D: Kölschtour | 17:30-19:00 | 15 Euro

Bei diesem unterhaltsamen Spaziergang durch die Kölner Altstadt können Sie Kölsch in seiner ganzen Vielfaltkennenlernen. Sie erfahren, was Sie schon immer über die obergärige Bierspezialität und Delikatessen wie Himmelun Ääd oder Kölscher Kaviar wissen wollten. Selbst Köbes und Zappes werden für Sie keine Fremdwörter mehr sein. Der viel gepriesene Gerstensaft wird hier gerne frisch gezapft als schnelles Bier an der Theke genossen. KölscheGastlichkeit und lebendige Brauhaus-Kultur lassen sich so am besten hautnah erleben.

Wo, wann und wie oft eingekehrt werden kann, das findet sich vor Ort. Ausklingen lassen sollten Sie diesen 90-minütigen Spaziergang durch die Altstadt, bei dem sich alles um "Kölsch" dreht, in einem Brauhaus Ihrer Wahl, damit auch die Praxis nicht zu kurz kommt.

Sprache: Englisch

Treffpunkt: Foyer des KölnTourismus Büro (gegenüber dem Dom, Kardinal-Höffner-Platz 1)

Wichtig: Die Kosten für die Getränke verstehen sich zuzüglich zum Führungshonorar und werden bar vor Ort bezahlt.

Bonn

Stadtführung A: Das römische Bonn | 15:00-17:00 | 10 Euro

Schon in vorrömischer Zeit war der Ort des späteren Bonn besiedelt, erst durch die Eburonen und später durch die Ubier. Im Zuge der Germanenzüge wurden dann die ersten römischen Truppen in der ubischen Siedlung Bonna stationiert und seit 43 n. Chr. lag hier, etwas nördlich, eine Legion, die mit geringen Unterbrechungen bis zum Ende des Römischen Reiches am Ort blieb. Das Legionslager stellte die Keimzelle der späteren Stadt Bonn dar.

In ihrem Umfeld entwickelte sich eine Lagervorstadt mit Häusern für Familienangehörige der Soldaten und allerhand Werkstätten und Läden, die viele Zeugnisse ihres Alltagslebens hinterlassen hat.

Die meisten Fundstücke befinden sich im LVR-LandesMuseum Bonn, aber auch in der Stadt können noch einige Reste ausgemacht werden, die einen Blick auf die Römer in Bonn ermöglichen.

In der Führung werden Einblicke in die kulturelle und historische Entwicklung des römischen Bonn vermittelt. Sie beginnt am Collegium Albertinum, wo sich Reste römischer Badeanlagen besichtigen lassen, und führt bis zur Südwestecke des römischen Legionslagers in der Nordstadt (Straßenbahnhalt: Rosental).

Sprache: bei Bedarf auf Englisch

Treffpunkt: Collegium Albertinum, Adenauerallee 17-19, an der Straße

Stadtführung B: Beethovens Bonn

In der Vorbereitung.

Sonntag, 27. Mai

Köln

Stadtführung A: Romanische Kirchen - Groß St. Martin | 13.00-14.00 | 12 Euro (abgesagt)

Sprache: Deutsch

Treffpunkt: An Groß St. Martin 9-11, Haupteingang

Stadtführung B: Das römische Köln | 10:00-12:00 | 12 Euro

Sprache: bei Bedarf auf Englisch

Weitere Informationen werden noch bekannt gegeben.

Stadtführung C: Altstadtrundgang mit Domführung | 15:00-17:00 | 18 Euro (abgesagt)

Diese Führung präsentiert die interessantesten Facetten aus Kölns Geschichte und Gegenwart. Zusätzlich zum Besuch der weltberühmten Kathedrale erhalten Sie Einblicke in die römische Colonia und in die mittelalterliche Stadt der Kirchen, Kaufleute und Zünfte. Kriegszerstörung, Wiederaufbau und moderne Stadtentwicklung sowie das kölsche Lebensgefühl sind weitere Inhalte dieses Spaziergangs.

Sprache: Deutsch

Treffpunkt: Foyer des KölnTourismus Büro (gegenüber dem Dom, Kardinal-Höffner-Platz 1)

Stadtführung C: Kölschtour | 17:30-19:30 | 15 Euro (abgesagt)

Bei diesem unterhaltsamen Spaziergang durch die Kölner Altstadt können Sie Kölsch in seiner ganzen Vielfaltkennenlernen. Sie erfahren, was Sie schon immer über die obergärige Bierspezialität und Delikatessen wie Himmelun Ääd oder Kölscher Kaviar wissen wollten. Selbst Köbes und Zappes werden für Sie keine Fremdwörter mehr sein. Der viel gepriesene Gerstensaft wird hier gerne frisch gezapft als schnelles Bier an der Theke genossen. KölscheGastlichkeit und lebendige Brauhaus-Kultur lassen sich so am besten hautnah erleben.

Wo, wann und wie oft eingekehrt werden kann, das findet sich vor Ort. Ausklingen lassen sollten Sie diesen 90-minütigen Spaziergang durch die Altstadt, bei dem sich alles um "Kölsch" dreht, in einem Brauhaus Ihrer Wahl, damit auch die Praxis nicht zu kurz kommt.

Sprache: Deutsch

Treffpunkt: Foyer des KölnTourismus Büro (gegenüber dem Dom, Kardinal-Höffner-Platz 1)

Wichtig: Die Kosten für die Getränke verstehen sich zuzüglich zum Führungshonorar und werden bar vor Ort bezahlt.

Bonn

Stadtführung A: Das römische Bonn | 10:00-12:00 | 10 Euro

Schon in vorrömischer Zeit war der Ort des späteren Bonn besiedelt, erst durch die Eburonen und später durch die Ubier. Im Zuge der Germanenzüge wurden dann die ersten römischen Truppen in der ubischen Siedlung Bonna stationiert und seit 43 n. Chr. lag hier, etwas nördlich, eine Legion, die mit geringen Unterbrechungen bis zum Ende des Römischen Reiches am Ort blieb. Das Legionslager stellte die Keimzelle der späteren Stadt Bonn dar.

In ihrem Umfeld entwickelte sich eine Lagervorstadt mit Häusern für Familienangehörige der Soldaten und allerhand Werkstätten und Läden, die viele Zeugnisse ihres Alltagslebens hinterlassen hat.

Die meisten Fundstücke befinden sich im LVR-LandesMuseum Bonn, aber auch in der Stadt können noch einige Reste ausgemacht werden, die einen Blick auf die Römer in Bonn ermöglichen.

In der Führung werden Einblicke in die kulturelle und historische Entwicklung des römischen Bonn vermittelt. Sie beginnt am Collegium Albertinum, wo sich Reste römischer Badeanlagen besichtigen lassen, und führt bis zur Südwestecke des römischen Legionslagers in der Nordstadt (Straßenbahnhalt: Rosental).

Sprache: bei Bedarf auf Englisch

Treffpunkt: Collegium Albertinum, Adenauerallee 17-19, an der Straße

Stadtführung B: Beethovens Bonn

In der Vorbereitung.